Value Opportunity Fonds Managerkommentar #8 2015


Der August stand im Zeichen der Marktturbulenzen in China, welche die Kapitalmärkte weltweit in Mitleidenschaft zog. So fielen DAX und EuroStoxx50 um jeweils mehr als 9%, der Dow Jones und der S&P 500 sackten um mehr als 6% ab. Der Value Opportunity Fund konnte sich größtenteils von dieser Entwicklung abkoppeln und verminderte sich um lediglich rund 2,5%. Die Volatilität des Fonds im zurückliegenden 4 Wochen-Zeitraum belief sich auf lediglich rund 14% im Vergleich zu 36% für den DAX. Seit Jahresbeginn liegt der Fonds mit 15,5% im Plus und befindet sich laut Morningstar damit weiterhin unter den Top 2% in der Kategorie Flexible Mischfonds Europa.

Im Berichtszeitraum gab es einige signifikante Änderungen im Portfolio. Zum einen haben wir unsere Positionen in United Internet und Takkt nach dem Erreichen unserer Kursziele verkauft. Bertrandt haben wir aufgrund enttäuschender Quartalszahlen veräußert und somit größere Kursverluste in der Position vermieden. Bei Syzygy profitierten wir von einem Übernahmeangebot durch den langjährigen größten Aktionär WPP. Neuengagements haben wir aufgrund des unsicheren Börsenumfelds vorerst zurückgestellt.

Die Aktienquote ist im Berichtszeitraum deutlich von 73% auf 58% zurückgegangen, während die Cashquote auf rund 20% angestiegen ist. Hinzu kommen mehrere Sondersituationen, welche ein cash-ähnliches Risikoprofil aufweisen, sowie eine teilweise Absicherung des Portfolios über Futures, so dass der Fonds zum Monatsultimo sehr defensiv aufgestellt ist. Bei einem weiteren, signifikanten Abrutschen der Märkte werden wir Käufe qualitativ guter Unternehmen prüfen und gfls die Aktienquote hochfahren.

Archiv
Tags